Künstler im Skulpturenpark

Via Lewandowsky

*1963 in Dresden, lebt in Berlin

Der international vertretene Künstler Via Lewandowsky arbeitet mit wechselnden Medien, die von Malerei und Bildhauerei bis zu Installation und Performance reichen. Seine auf den ersten Blick humoristisch, unbekümmert wirkenden Werke entfalten bei genauerer Betrachtung eine bittere Erkenntnis. So sind das Paradoxe, Absurde und Tragisch-Komische sowie die Brechung und Verfremdung des Alltäglichen immer wieder Themen seiner Arbeiten.
 
„Der Hochsitz ist eine exponierte Insel im Wald, auf die man sich zurückziehen kann. Nah dran, aber weit genug weg, um nicht überrascht zu werden. Es ist einer dieser Orte, die vom Benutzer gewisse Befähigungen verlangen, die nicht ohne Entbehrungen zu meistern sind. Stundenlanges Warten, Verharren und ins Dunkel Starren. Der Benutzer wird eins mit der Natur, mit dem Wald. Konzentration wird zur Meditation. Er beginnt zu schwanken wie die Bäume um ihn herum.“
(Via Lewandowsyk)

  • Via Lewandowsky, Oh Eiche
    Via Lewandowsky, Oh Eiche, Diverse Materialien, ca. 4,20 m hoch, 2015, seit 2019 im Besitz der Stiftung